Memento Mori - eine Erinnerung

Dies könnte der letzte Text sein, den du jemals lesen wirst

es könnte sein, dass du heute zum letzten Mal ein frisches Glas Wasser trinkst. Zum letzten Mal ein Lied singst. Zum letzten Mal die Möglichkeit hast, einem Menschen zu zeigen, dass du ihn liebst. Zum letzten Mal die Möglichkeit hast, die Welt als unfassbares Wunder zu begreifen.

Das ist Fakt. Memento Mori.

Gut möglich, dass diese einfachen Gedanken deinen heutigen Tag verändern werden. Oder zumindest die nächsten 10 Minuten. Vielleicht wirst du dein Essen ein bisschen mehr genießen als sonst. Vielleicht wirst du deinen Partner ein bisschen inniger umarmen als gestern. Einem Kind mal wieder mit voller Konzentration eine Geschichte vorlesen. Vielleicht schaust du kurz mit geschärften Sinnen in die Welt. Vielleicht atmest du einmal tief und zufrieden durch.

Es könnte sogar sein, dass die Herausforderungen, die du gerade mit dir rumträgst, für kurze Zeit etwas leichter zu (er) tragen sind. Das finde ich faszinierend: Wertschätzung und Dankbarkeit machen resilienter.

Meine erste große Lebenskrise als erwachsener Mann hatte ich im Alter von 22 Jahren. Ein guter Freund von mir mit ein bisschen mehr Lebenserfahrung schenkte mir ein Buch über Haikus (eine aus Japan stammende Kurzformdichtung) und einen freundschaftlichen Brief. In diesem Brief las ich auch eine kleine Geschichte von Phil Bosmans, einem katholischen Ordensgeistlichen aus Belgien:

Der Fisch und das Wasser

Wenn ein Fisch in seiner Welt auf Entdeckungsreise geht, ist das letzte, was er entdeckt, das Wasser. So ist es auch mit dem Menschen. Die einfachsten und wesentlichsten Dinge seines Daseins macht er sich am wenigsten bewusst. Wie wichtig frische Luft für ihn ist, weiß er erst, wenn er zu ersticken droht, und wie schön es ist, atmen zu können, weiß er erst, wenn er stirbt.

Jetzt ist eine gute Gelegenheit, um einmal tief durch die Nase in den Bauch zu atmen. Die Luft und das Atmen zu genießen und dir dann zu überlegen, welche Dinge in deinem Leben einfach gut sind.

Ähnliche Beiträge:

Bring den Stoizismus in deinen Alltag – zum Shop

Ich erinnere dich einmal pro Monat daran, stoisch zu bleiben. Mit Zitaten und kleinen Impulsen. Trag dich einfach hier ein!

Ich halte mich natürlich an den Datenschutz. Du kannst Dich per E-Mail oder in jedem Newsletter mit einem Klick abmelden und Deine E-Mail wird dann gelöscht.

Hier geht es um die stoische Philosophie und wie sie dir dabei hilft, mehr Resilienz zu entwickeln und zwar nachhaltig. Dabei ist Resilienz eigentlich nur ein Nebenprodukt einer Philosophie, die ein geglücktes Leben zum Ziel hat. Es ist mir ein großes persönliches Anliegen, die wunderbaren Gedanken und Konzepte der stoischen Philosophen auf dieser Website mit dir zu teilen.

Nach oben scrollen