„Nicht wer zu wenig hat, sondern wer mehr begehrt, ist arm.“ (Seneca)

Im Begehren kreiert sich der Mangel.

Demütiges dankbares Empfangen unterscheidet sich gravierend von selbstsüchtigem Begehren.

Hier liegt der Unterschied zwischen arm und reich, nicht im finanziellen Bereich.

Jeden Monat ein stärkendes stoisches Zitat...

und meine Gedanken dazu.
Direkt in dein Postfach.

Ich halte mich an den Datenschutz. Du kannst Dich per E-Mail oder in jedem Newsletter mit einem Klick abmelden und Deine E-Mail wird dann gelöscht.

Ein stoisches Projekt von Markus Bühler und Ja!Effekt

Scroll to Top